Freilichtmuseum Groß Raden

Springe direkt zu:

Abendvortrag "Lebendige Musikarchäologie"

Wann: - 6. März (Mittwoch), 19:30 Uhr
Wo:Ausstellungsgebäude
Ralf Gehler spielt Maultrommel. Foto: Michal Müller
Ralf Gehler spielt Maultrommel. Foto: Michal Müller

Am 6. März 2024 um 19:30 Uhr bringt Dr. Ralf Gehler (Schwerin) im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden Klänge von der Bronzezeit bis ins Mittelalter zu Gehör.

Die Reise führt in die Frühgeschichte der Musik des Nord- und Ostseeraumes. Dr. Ralf Gehler berichtet über die Entwicklung unserer Musikinstrumente. Bestimmte Naturformen waren für unsere Vorfahren Auslöser der Idee, einen Gegenstand zum Musizieren zu verwenden – ein Vogelknochen, ein Holunderast, ein Rinderhorn. Die Entwicklung von diesen einfachen Formen zum komplexeren Instrument wird anschaulich - auch musikalisch - dargestellt. Archäologische Grabungen brachten in den letzten Jahren eine Vielzahl von Musikinstrumenten ans Tageslicht, die uns, zusammen mit zeitgenössischen Bildquellen, einen Einblick in einen bislang kaum bekannten Teil der Musikgeschichte liefern.

Der Vortrag "Lebendige Musikarchäologie – ein Vortrag mit Klängen zwischen Bronzezeit und Mittelalter" findet im Ausstellungsgebäude des Archäologischen Freilichtmuseums, Kastanienallee 49, 19406 Groß Raden, statt. Der Eintritt beträgt 3,50 € (ermäßigt 2 €). Vor dem Vortrag besteht Gelegenheit, die Ausstellung "SLAWENBURG - Auf den Spuren einer Königin" im 2. Stock des Ausstellungsgebäudes zu besichtigen.

Das vollständige Programm der Abendvorträge im Winterhalbjahr 2023/2024 finden Sie hier.