Freilichtmuseum Groß Raden

Springe direkt zu:

Vortragsreihe beginnt

Wann: - Mittwoch, 05.10.2022, 19:30 Uhr
Wo:Ausstellungsgebäude
Fund von der Burgwallinsel Vipperow: Bergkristallfibel
Versteinertes Eis: Die Bergkristallfibel, ein herausragender Fund von der Burgwallinsel Vipperow. Foto [Ausschnitt]: LAKD M-V/LA, Andreas Paasch.

Am 5. Oktober um 19.30 Uhr präsentiert Jens Ulrich (LAKD-Landesarchäologie) im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden neueste Erkenntnisse über die slawische Burgwallinsel Vipperow. Damit beginnt die Reihe der Abendvorträge im Winterhalbjahr 2022/2023.

Schon seit dem 19. Jahrhundert ist die Burgwallinsel von Vipperow Gegenstand archäologischer Forschung. Das Eiland war im Mittelalter Namengeber einer Region, der Terra Veprowe, und 800 Jahre später für einen jungslawischen Keramiktyp. Neufunde, die nach der Wasserspiegelabsenkung im Dürrejahr 2018 ans Tageslicht kamen, unterstreichen die Bedeutung des Platzes als Zentralort. Teilweise einzigartige Artefakte machen den Übergang von der paganen Religion der Slawen zum Christentum anschaulich. Der Vortrag "Kleine Insel mit großer Geschichte: Das Zentrum der 'terra veprowe' in der Müritz bei Vipperow, Lkr. Mecklenburgische Seenplatte" widmet sich den mehreren hundert Neufunden und beleuchtet deren Bedeutung, bezieht aber auch das ländliche Umfeld und eine eventuelle Vorgängersiedlung in die Betrachtung ein.

Der Vortrag findet im Ausstellungsgebäude des Archäologischen Freilichtmuseums, Kastanienallee 49, 19406 Groß Raden, statt. Der Eintritt beträgt 3,50 € (ermäßigt 2 €).