Freilichtmuseum Groß Raden

Springe direkt zu:

Museum in der Natur

Luftbild: Links das Freigelände auf der Halbinsel im Sternberger Binnensee, rechts das Ausstellungsgebäude (Foto: LAKD M-V/LA)
© LAKD M-V/LA

Eingebettet in die Wälder und Seen des Naturparks Sternberger Seenland, gehört das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden sicher zu den naturnächsten Museen in Deutschland. Rad- und Wanderwege führen aus allen Richtungen durch die abwechslungsreiche, hügelige Landschaft zum Museum. Wer mit dem E-Bike anreist, findet am Museum eine Ladestation vor. Aus Rücksicht auf die Natur will das Museum in den nächsten Jahren plastikfrei werden.

Aber auch wer mit dem Auto anreist, darf sich über das Museum in der Natur freuen: Der Parkplatz liegt im Ort Groß Raden. Von dort führt der Weg durch das schmucke Dorf mit seiner großen Kirche und dem vielseitigen touristischen Angebot zum Ausstellungsgebäude und weiter durch den Wald zum Freigelände des Museums. Auf dem Weg vom Dorf zum Ausstellungsgebäude kann man mit Blick auf den See schon entschleunigen und den Stress des Alltags hinter sich lassen.