Freilichtmuseum Groß Raden

Springe direkt zu:

Der Ausgräber

Prof. Dr. Ewald Schuldt (links) (Foto: LAKD M-V/LA)
Prof. Dr. Ewald Schuldt (links)

Prof. Dr. Ewald Schuldt (links), bis 1984 Leiter des Schweriner Museums für Ur- und Frühgeschichte, widmete sich zeitlebens vor allem der Erforschung der slawischen Kultur.

Nach Ausgrabungen auf der slawischen Burgwallinsel im Teterower See und auf den Burgen von Behren Lübchin, Sukow sowie Neu Nieköhr /Walkendorf (Lkr. Güstrow) gilt die Entdeckung und Ausgrabung von Groß Raden als Höhepunkt seines Forscherlebens.

Der vielfach ausgezeichnete und international geehrte Wissenschaftler plante auch den Bau des Museums, die Ausstellung und die Rekonstruktionen auf dem Freigelände.

Am 13. Mai 1987, wenige Tage vor seinem Tod, konnte das Museum in seiner Anwesenheit eröffnet werden.